Ehemaliger Erhardt+Leimer-Azubi wird Kammersieger

Luca del Papa, ehemaliger Azubi der Erhardt+Leimer GmbH in Stadtbergen, wurde gestern als bester Systemelektroniker seines Abschluss-Jahrgangs in ganz Schwaben ausgezeichnet. Handwerkskammer-Präsident Hans-Peter Rauch überreichte dem jungen E+L-Mitarbeiter, der seit Abschluss seiner dreieinhalbjährigen Lehre im Februar in der Entwicklungsabteilung der Firma angestellt ist, eine Urkunde und ein Geschenkpaket.

Mit seinen hervorragenden Prüfungsergebnissen ist der 20-jährige  gleichzeitig auch auf Bundesebene noch im Rennen um die Spitzenplätze des Ausbildungsjahrgangs; allerdings findet dieses Jahr Corona-bedingt nicht wie sonst ein eigener Wettbewerb um den Bundessieg statt, die Sieger werden stattdessen anhand der vorliegenden Prüfungsergebnisse ermittelt. Als Bundessieger wurde Luca del Papa schon früher einmal ausgezeichnet, allerdings in einem ganz anderen Metier: 2017 gewann der talentierte Musiker den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in der Kategorie „Gitarre/Pop“.

In seiner neuen Abteilung bei E+L hat er sich bereits gut eingearbeitet und testet dort schwerpunktmäßig die neu entwickelten High-Tech-Geräte der Firma, beispielsweise Sensoren oder Antriebe, sowohl unter elektronischen als auch mechanischen Gesichtspunkten. Zudem absolviert er seit September berufsbegleitend die Meisterschule, um in zwei Jahren den Meistertitel als Elektrotechniker zu erwerben. Zunächst sind aber alle Beteiligten gespannt, ob es mit dem Bundessieg noch klappt…

Download: Ehemaliger E+L-Azubi wird Kammersieger